Sandra Lüke

Heilpraktikerin für Psychotherapie
Körper- und Bewegungstherapeutin
in Bonn

Körper- und Erlebnisorientiert

Mein Angebot umfasst Gespräche sowie körper- und erlebnisorientierte  Methoden, wodurch lebensgeschichtliche oder auch aktuelle Themen  begreifbar und erfahrbar werden. Dieses ganzheitliche Erleben auf kognitiver, körperlicher und emotionaler Ebene öffnet neue Sichtweisen und erweitert Handlungsspielräume.
Sandra Lüke


Sandra Lüke

In meiner Arbeit sehe ich den Menschen in seiner Einzigartigkeit mit seinen Zielen und Wünschen, aber auch mit seinen Begrenzungen im Mittelpunkt. In der Begleitung Ihres Anliegens nutze ich  kreative Ausdrucksmöglichkeiten, die über das Gespräch hinaus gehen.
Boxerin mit roten Boxhandschuhen


Therapeutisches Boxen

  • lindert Stress und Anspannung
  • setzt Kraft und Emotionen frei
  • stärkt die Selbstabgrenzung
  • steigert den Antrieb und die Motivation
  • fördert die  Koordination und  Konzentration          


Körper- und Bewegungstherapie

  • fördert die Selbst- und Körperakzeptanz
  • aktiviert die eigenen Ressourcen
  • stärkt das Selbstvertrauen
  • fördert die Entspannungsfähigkeit
  • schafft Lebendigkeit und Präsenz

Gespräche - in Präsenz und Online

Gespräche können entlasten, neue Perspektiven aufzeigen,                    Entscheidungsprozesse fördern und Zusammenhänge verständlich machen. Ob ein berufliches oder privates Thema, ein ganz klares, konkretes Anliegen oder ein diffuses Erleben, mit Worten schwer zu beschreiben, gerne begleite ich Sie in Ihren Fragen und Wünschen und der Suche nach Lösungen. Kreative Ausdrucksmöglickeiten die über das Gespräch hinaus gehen ermöglichen es, dass Themen (be)greifbar, spürbar und leiblich erfahrbar werden. Das was Not bereitet, bekommt eine Sichtbarkeit und kann aus der Distanz  betrachtet werden. Dies schafft Entlastung und zeigt neue Sichtweisen auf.  Diese erlebnisorientierte Vorgehensweise führt in ein aktives Handeln und lindert die häufig erlebte Not-Enge.

Therapeutisches Boxen

  • wenn Emotionen keinen Ausdruck finden
  • wenn Angst und Ohnmacht dominieren
  • zum Grenzen setzen und Nein-Sagen
  • um Anspannung zu reduzieren
  • um Kraft zu mobilisieren



Körper – u. Bewegungstherapie

  • wenn Selbstvertrauen und Körperakzeptanz fehlen
  • wenn Nähe und Kontakt schwierig sind
  • wenn das Gefühl von Freude und Lebendigkeit fehlt
  • wenn die eigenen Bedürfnisse zu kurz kommen
Suchen